Windows-Update in der Registrierung

Die Windows-Update-Einstellungen befinden sich im folgenden Pfad der Registrierung:

HKEY_LOCAL_MACHINE
Software
Policies
Microsoft
Windows
WindowsUpdate
AU

Einstellungen der einzelnen Schlüssel:

  • NoAutoUpdate:
    0 = Die automatischen Windows-Updates sind auf diesem Computer aktiviert.
    1 = Alle verfügbaren Updates auf der Windows Update-Website müssen manuell gedownloadet und installiert werden.
    Damit die Konfiguration des automatischen Windowsupdates über die Systemsteuerung erfolgen kann, muss der Schlüssel „NoAutoUpdate“ wieder gelöscht werden.
  • AUOptions:
    2 = Vor dem Download von Updates benachrichtigen und vor deren Installation erneut benachrichtigen.
    3 = Updates automatisch downloaden und über installierbare Updates benachrichtigen. (Standardeinstellung)
    4 = Updates automatisch downloaden und laut angegebenem Zeitplan installieren.
    5 = Administratoren können die Benachrichtigungs- und Installationsart ändern, jedoch das „Automatische Update“ nicht deaktivieren.
  • ScheduledInstallDay (nur bei AUOptions = 4 gültig):
    Legt den geplanten Tag für das Windowsupdate fest.
    0 = täglich (Standard)
    1 = Sonntags
    2 = Montags
    3 = Dienstags
    4 = Mittwochs
    5 = Donnerstags
    6 = Freitags
    7 = Samstags
  • ScheduledInstallTime (nur bei AUOptions = 4 gültig):
    Legt die geplante Uhrzeit für das Windowsupdate fest. Standardeinstellung ist 3:00 Uhr. 0 entspricht dabei 00:00 Uhr, 23 entspricht dabei 23:00 Uhr. Es sind nur volle Stunden als Angabe möglich.
  • UseWUServer:
    0 = Der Client stellt eine direkt Verbindung mit der Windows Update-Seite (http://windowsupdate.microsoft.com) auf dem Internet her.
    1 = Der Client stellt eine Verbindung mit dem angegebenen lokalen Updatedienst (WSUS) her.
  • WUServer:
    Der Name oder die IP-Adresse des Servers, von dem der Client Updates ermittelt und downloadet. Z.B.: „http://update.intranet/“
  • WUStatusServer:
    Der Name oder die IP-Adresse des Servers, auf dem der Upload der Statistiken der aktualisierten Arbeitsstationen ausgeführt wird. Z.B.: „http://update.intranet/“
  • RescheduleWaitTimeEnabled:
    0 = Eine verpasste geplante Installation wird zum nächsten geplanten Installationszeitpunkt ausgeführt.
    1 = Eine geplante Installation, die noch nicht durchgeführt wurde, wird nach der angegebenen Wartezeit nach dem Computerneustart ausgeführt.
  • RescheduleWaitTime:
    Legt die Wartezeit nach dem Systemstart in Minuten fest, bevor eine zuvor verpasste geplante Installation ausgeführt wird. Standardeinstellung ist 1 Minute. Gültige Werte von 1 bis 60 Minuten.
  • DetectionFrequencyEnabled:
    0 = Windows sucht standardmäßig alle 22 Stunden nach verfügbaren Updates.
    1 = Windows sucht in den angegeben Abständen (DetectionFrequency) nach verfügbaren Updates.
  • DetectionFrequency:
    Bestimmt den Abstand in Stunden, zu dem nach verfügbaren Updates gesucht wird. Die genaue Wartezeit wird durch den hier angegebenen Stundenwert plus/minus 20% des angegebenen Werts festgelegt. Gültige Werte sind 1 bis 22 Stunden.
  • RebootWarningTimeoutEnabled:
    0 = Die Standardwartezeit beträgt fünf Minuten für einen Neustart.
    1 = Nach Abschluss der Installation wird nach der im Schlüssel „RebootWarningTimeout“ angegebenen Wert ein Neustart durchgeführt.
  • RebootWarningTimeout:
    Entsprechend der angegebenen Minutenanzahl wird ein Neustart durchgeführt. Standard = 5 (Minuten). Gültige Werte von 1 bis 30.
  • RebootRelaunchTimeoutEnabled:
    0 = Die Standardwartezeit beträgt 10 Minuten bevor zu einem erneuten Neustart aufgefordert wird.
    1 = Nach der im Schlüssel „RebootRelaunchTimeout“ festgelegten Zeit wird zu einem erneuten Neustart aufgefordert.
  • RebootRelaunchTimeout:
    Entsprechend der angegebenen Minutenanzahl wird zu einem erneuten Neustart aufgefordert. Standard = 10 (Minuten). Gültige Werte von 1 bis 1440.
  • NoAutoRebootWithLoggedOnUsers:
    0 = Der Benutzer wird benachrichtigt, dass der Computer automatisch in fünf Minuten neu gestartet wird.
    1 = Der Benutzer wird aufgefordert den Computer neu zu starten.

 

 

Advertisements